News

Wiederaufbau der Einrichtung

on 13. Februar 2021 Kommentare deaktiviert für Wiederaufbau der Einrichtung

Die erste „stationäre“ Aufnahme erfolgte am 09. Dezember 1889. Die weiteren Jahre brachten eine wachsende Schar Kinder. Meist waren es die Händler aus Unterdeufstetten, die ihre Kinder in die Obhut von St. Raphael gaben, solange sie im ganzen Land umher reisten, um ihre Geschäfte zu tätigen. So konnten die Kinder eine gute schulische Bildung erfahren und zum Ende der Saison im Herbst in ihre Familien zurückkehren.
Die Jahrzehnte brachten immer wieder neue Nöte, denen sich St. Raphael stellen konnte. Kinder der Marienpflege wurden im Verlauf des 2. Weltkrieges ebenso in Unterdeufstetten betreut, wie durch Luftangriffe gefährdete Kinder aus Westfalen und dem Rheinland. Und immer waren die Schwestern aus der Ordensgemeinschaft des hl. Vinzenz von Paul im Einsatz für die jeweils im Asyl lebenden Kinder. Ihr unermüdlicher Einsatz und die Treue des Mutterhauses zur Einrichtung, führte St. Raphael durch viele stürmische und vor allem sehr armselige Zeiten. Eine große Zahl Schwestern stellte ihre Begabung und ihre Liebe den anvertrauten Kindern zur Verfügung. Unzählige Kinder fanden Schutz.